wu16 ÖMS Gratkorn vs Flames

Vorweg, Gratkorn ist sicher eine Stufe über uns zu stellen, bei diesem Spiel waren es aber drei bis vier. Da wir zu Beginn anscheinend „gedanklich“ noch im Zug saßen, und einem katastrophalen Start hinlegten, kauften sie uns gleich vom Anfang an „die Schneid ab“

(6 Min. 18:4). Durch diese Startphase, war nicht nur das Spiel entschieden, sondern unsere Moral/Motivation gebrochen, und wir rannten in ein Debakel. So schlecht wie das Resultat vermuten lässt sind unsere Mädchen sicher nicht. Nur lief an diesem Tag „gar nichts zusammen, denn umso länger das Match dauerte, umso grösser wurde unsere Verunsicherung. Dies vor allen, da unsere sonstigen sogenannten „Mannschaftsstützen“ einem rabenschwarzen Tag hatten.
Am ehesten konnte man, mit sehr, sehr vielen Abstrichen, noch mit unsern Jüngsten zufrieden sein. Man muss jedoch auch anerkennen dass alle Gratkorn Mädchen über eine exzellente Defensive verfügen und unseren Spielerinnen auch, sowohl körperlich als auch physisch Überlegen sind. Durch diesen größenmäßigen Vorteil (Rebound), überrollten sie uns vor allen mit Fast Break (sicher fast 2/3 der Punkte).Beziehungsweise, bedingt durch die Startphase, spielten sie sich zeitweise in einem „Spielrausch“.

Das Spiel abhacken, aber nicht vergessen, sondern als Motivation auch einmal diese Leistungsniveau zu erreichen.

ÖMS  wU 16  in Gratkorn  – 11.4.2014

 Gratkorn – Basket Flames        93 : 26             51:12   (26 : 4 ,    25 : 8 ,   26 : 10 ,   16 : 4)

 gespielt haben:   Katharina, Monika je 8, Veronika 4, Aditha, Roxan, Irina je 2, Alex, Sarah je 0

FW:  5:2   40,0 % –   Foul: 11

Veröffentlicht in:

11.04.2014