mU16 steht im Final Four!

Toller Erfolg für unsere mU16 am vergangenen Sonntag. Das Team von Headcoach Mike Kress zog mit einem 95:62 Heimsieg gegen die Allianz Swans Gmunden ins Final Four der diesjährigen ÖMS ein. Dort warten mit den Timberwolves und dem BC Zepter zwei bekannte Gegner. Das vierte Team sind die Fürstenfeld Panthers.

BASKET FLAMES vs. Allianz Swans Gmunden 95:62 (48:31)
(26:13, 22:18, 22:14, 25:17)

Für die Basket Flames ging es im Viertelfinale gegen die Swans aus Gmunden. Die Gastgeber starteten sehr konzentriert in die Partie, wollte man die Titelträume doch unbedingt weiter am Leben erhalten. Mit einer konsequenten Verteidigungsleistung ließ man die Swans von Beginn an nicht zu leichten Punkten kommen und war nach sechs gespielten Minuten bereits mit 14:4 in Führung gegangen. Doch auch den Gmundner war klar, worum es in dieser Partie ging, weshalb sie beherzt weiter kämpfen und mit einigen sehenswerten Aktionen überzeugen konnten. Doch die Gastgeber blieben weiterhin zu stark für die Schwäne vom Traunsee und drückten dem Spielgeschehen ihre Stempel auf. Bis zur ersten Viertelpause hatte man den Vorsprung auf 13 Zähler ausgebaut. Im zweiten Viertel nahm die Begegnung dann noch einmal ordentlich Fahrt auf und die Gmundner kämpften sich auf neun Zähler heran. Doch die Flames fanden prompt die passende Antwort in Form eines 8:0-Runs, der die gewohnten Verhältnisse wieder herstellte. Bis zur Pause gaben sie die Kontrolle über die Partie nicht mehr ab, weshalb es mit einer klaren 48:31-Führung der Hausherren in die Kabine ging.
Die Swans standen nach Seitenwechsel unter Zugzwang und starteten entsprechend konzentriert und aggressiv in die zweite Hälfte der Partie. Da die Gastgeber die ersten Minuten des dritten Viertels verschliefen, konnten die Gmundner ihre Chance nutzen und sich noch einmal zurück ins Spiel kämpfen. Dieser kurze Zwischensprint der Gäste war allerdings Weckruf genug und die Flames sorgten mit einem abermaligen 12:0-Lauf für die Vorentscheidung über die Partie. Vor allem am Offensivrebound dominierten die Gastgeber das Spiel nun klar und obwohl die Gmundner bis zur Schlusssirene entschlossen weiterkämpften, war der Vorsprung der Wiener bereits zu groß. Am Ende jubelten die Basket Flames über einen sicheren 95:62-Sieg und somit den Aufstieg ins ÖMS Final Four.

Beste Werfer: Bezhanishvili 25, Lacic 21 bzw. Buchegger 19, Deutsch 12

Veröffentlicht in:

01.04.2014