wu16: Kampfsieg gegen Union Döbling

Alles welches in der Defensive gegen UAB so gut geklappt hat, wie aushelfen, sperren usw., wurde im ersten Viertelvöllig vergessen. Dafür lief diesmal vom Anfang an unsere Offensive, und da in erster Linie der Gegenangriff auf Hochtouren. Wobei, das erste Mal, auch teilweise die Laufwege stimmten.  So konnten wir Döbling trotz der schwachen Verteidigung sicher auf Distanz halten. Unsere beste Zeit hatten wir  im zweiten Viertel, in der sich die Defensive wieder halbwegs als solche zu bezeichnen war. Überdies konnten wir das Tempo sehr hoch halten, mit dem die U. 19 Mädchen ihre Schwierigkeit hatten.

Nach der Pause mussten wir unserem eigenen Tempo Tribut zollen. Wie zu erwarten war, kam es zu einem konditionellen Einbruch. Einmal mehr machte sich unsere sehr kurze Bank bemerkbar, so dass unsere Leistungsträger mehr oder weniger Durchspielen „müssen“. Auch haben die Mädchen noch nicht die nötige  Routine um einem Vorsprung in „Ruhe“ heimzuspielen. Da manche auch glaubten, das Spiel alleineentscheiden zu müssen, und das Zusammenspielenvernachlässigten, trug nicht zur Beruhigung bei. Am Ende wurde es ein K(r)ampfsieg, der mit Willen zum totalem Einsatz zustande kam, obwohl alle schon stehend K.O. waren.

 

Dafür ein Bravo an alle.

 

WBV  wU16    in der Hertha Firnberg-Strasse 12  – Fr. 24.1.2014

Basket Flames  ​- Union Döbling    72 : 60 ​ – 43 : 23 (19 : 15, 24 : 13, 13 : 16, 16 : 16)

gespielt haben:    Roxi 32, Moni 17, Adi 14, Veronika  6, Andrea 2, Iris 1, Alex, Sarah.  

FW:  6:2   33,3 % –   Foul: 13

 

Veröffentlicht in:

24.01.2014