Erster Sieg der wU16 in der ÖMS bringt Platz 6 im Grunddurchgang!

Am Samstag ging es zum letzten Spiel im Grunddurchgang der ÖMS nach Baden. Der Gegner die Black Jacks waren ein direkter Konkurrent  um die „rote Laterne“ abzugeben. Die Flames begannen konzentriert und konnten durch gute Defensive und Fastbreak-Punkte das erste Viertel mit +3 Pkt. für sich entscheiden. Im nächsten Abschnitt blieb das Spiel weiter ausgeglichen – bis zur 5. Minute. Jetzt stellten die Flames die Defensive auf Pressing um und konnten sich so mit 8 Pkt. etwas absetzen. Pausenstand dann 21 : 28 für die Gäste! Die Flames wussten, wenn Sie knapp gewinnen sollten, könnten Sie den letzten Platz in der Tabelle verlassen und somit ein Aufeinandertreffen mit Gratkorn im Viertelfinale verhindern. Diese Gedanken dürften unsere Mädchen aber leider mehr gelähmt als motivieren haben. Im 3. Viertel gelang offensiv gar nichts mehr. Lay-ups wurden verworfen oder durch die stärkste Spielerin von Baden, Luyer, blockiert! Da aber die Defensive sehr gut funktionierte und die Heimmannschaft auch nicht punkten konnten, kam es zu einem 4:4 (!) in diesen 10 Minuten. Der letzte Abschnitt verlief wie das vorherige Viertel, nur konnten wir diesen mit 2:6!! für uns entscheiden!  Endstand 27:38 für die Flames.

Damit gelang es den Flames noch in der Endtabelle den 6.Platz zu erreichen ( im 3er Rad mit Baden und UAB ). Damit heißt unser Viertelfinalgegner BK Duchess Klosterneuburg.

Baden Black Jack  :  Basket Flames   27 : 38   (10:13/11:15/4:4/2:6)

Baden :

Luyer 15Pkt., Halper-Manz 4Pkt., Keller 2Pkt., Lackner 2Pkt., Mair 2Pkt., Mosböck 2Pkt.,

Basket Flames :

Rupp 14Pkt., Koppensteiner 10Pkt., Dan 10Pkt., Pfenningbauer 4Pkt., Müll, Mittermayer, Kofranek, Scharsching, Supper

Veröffentlicht in:

23.04.2013